Motorradbekleidung

posted am: 28 Marz 2017

Teilen

Die Auswahl der Bekleidung für das Motorrad hat nicht nur einen modischen Aspekt, sondern sollte auch im Hinblick auf die Sicherheit sehr gezielt ausgewählt werden. Für die Stadtpiloten auf dem Motorrad ist ein Motorradhelm wichtig, um den Kopf bei möglichen Unfällen vor Verletzungen zu schützen. Die Motorradbekleidung soll so hochwertig sein, dass sie nicht nur lässig aussieht, sondern den Körper zum Beispiel im Winter so weit wie möglich vor der Kälte schützt. Sehr praktisch sind warme Outdoor-Jacken, die ein isolierendes Futter haben, das sich für die nächste Sommersaison einfach herausnehmen lässt. 

Die Motorradbekleidung für die Biker-Saison

Viele Biker steigen im Winter auf das Auto um, aber ab dem Frühjahr kann die erste Ausfahrt des Jahres mit dem Bike beginnen. Der modische Trend des Jahres spiegelt sich in der Bekleidung für das Motorrad wider. Die Wahl besteht zwischen einer kompletten Lederkombination oder einem Einzelkauf der Hose und Jacke. Die Handschuhe für das Bike und die Stiefel sind weitere Elemente, die ausgesucht und miteinander kombiniert werden müssen. Die Stilrichtung eines namhaften Herstellers kann für die komplette Ausrüstung als Trendsetter gewählt werden. Als Alternative können die Bekleidungsstücke mehrerer Hersteller zu einem persönlichen Bike-Outfit zusammengestellt werden. Dazu können  auch Fachhändler wie Triumph World Chemnitz Böttger und Budach GbR beraten.

Es begann in den 30er-Jahren

Die erste Bekleidung für das Motorrad ist in den 30er Jahren produziert und verkauft worden. Im Laufe der Zeit hat sich die spezielle Bekleidung immer weiterentwickelt und es gibt in jeder Saison neue Trendrichtungen. Die Schutzwirkung der Bekleidung für das Bike ist sehr wichtig, Der Helm soll so konzipiert sein, dass er die Krafteinwirkung auf den Fahrer, die während der Fahrt entsteht, weitgehend abfängt. Protektoren an den Schultern und im Rückenbereich der Jacke für das Bike müssen als Schutz für den Träger auf jeden Fall eingebaut sein. Die Jacken können kurz geschnitten sein und die Taille betonen. Eine andere Variante ist die längere Biker-Jacke, sie lässt sich ebenso wie die kurze Jacke mit der passenden Biker-Hose in ein unverwechselbares Outfit für Biker verwandeln. High-Tech Textilien habe wichtige Schutzeigenschaften, die für die Biker-Bekleidung unentbehrlich sind. 

Die Art des Bikes bestimmt das Motorradhosen-Modell

Wer mit einer Rennmaschine auf große Fahrt geht, trägt meistens eine andere Biker-Hose als der Besitzer einer Tourenmaschine. Während auf der Rennmaschine eine eng anliegende elastische Hose mit Protektoren für die Knie und die Schienbeine beliebt ist, werden für Touren über das Land Biker-Hosen mit Lufteinlässen gerade in den Sommermonaten sehr gerne gekauft. Neben der Jacke und der Hose für das Motorrad müssen auch die Handschuhe bestimmte Kriterien im Bereich der Funktionalität erfüllen, damit sie beispielsweise nicht reißen. Ein Materialmix mehrerer Lederarten ist der beste Weg, die Reißfestigkeit zu garantieren. Die Sohle der Stiefel für das Bike muss rutschfest sein und spezielle Einsätze an den Knöcheln und an den Schienbeinen sorgen für mehr Sicherheit bei Unfällen.

Archiv

2017

letzte Posts